Montag, 15. Dezember 2014

p2 Ultra Strong nail hardener


p2 Hands & Nails Ultra Strong nail hardener
10ml für 1,95€
geöffnet 12 Monate haltbar




Schon seit sehr langem gehört der p2 nail hardener zu meiner Lackierroutine und da ich ihn wirklich gerne mag, möchte ich ihn euch heute zeigen.




Die Flasche ist rechteckig mit einem rundem Deckel. Sie ist komplett in mattschwarz lackiert, nur im Deckel sind viele kleine, glänzende p2-Logo´s eingestanzt.
Die Schrift ist silberfarben. Insgesamt etwas düster, aber elegant.




Der Pinsel ist sehr schmal und fest gebunden. Für die Flüssigkeit ist er gut geeignet, allerdings rutscht er dadurch, dass er nicht nachgibt leicht zur Seite und die Flüssigkeit, die Formaldehyd enthält, gelangt auf die Haut. Formaldehyd gilt als krebserrgend, allerdings sind meines Wissens nach die Menge und Konzentration, die in Kosmetik enthalten ist, zu gering um gesundheitliche Folgen zu haben. Trotzdem habe ich versucht auf den Nagelhärter zu verzichten und habe ihn mehrere Monate nicht benutzt. Infolge dessen wurden meine Nägel aber so weich und brüchig, dass dauernd die oberen Schichten abgesplittert und meine Nägel eingerissen sind. Zudem wuchsen sie kaum noch.
Nachdem ich ihn wieder benutzt habe, waren diese Probleme vorbei.
Auf der Flasche wird darauf hingewiesen, dass die Haut mit einem Fremdkörper geschützt werden soll, damit das Formaldehyd nicht auf die Haut gelangt. Darauf achte ich und lackiere auch nicht zu nah am Nagelrand, damit der Nagelhärter auf keinen Fall in Kontakt mit meiner Haut kommt.
Für den Nagel wird es wohl nicht weiter schädlich sein, da diese, wie auch Haare, aus totem Gewebe bestehen und wo nichts lebt, kann auch nichts geschädigt werden.



Frisch aufgepinselt.

3 Minuten später.
Die Flüssigkeit ist sehr dünnflüssig und komplett durchsichtig. Der Geruch ist ziemlich unangenehm, aber ertragbar.
Nach dem Auftrag zieht der Nagelhärter innerhalb von ein paar Minuten ein und ist danach nicht mehr sichtbar. Bevor er eingezogen ist, sollte man keinen Nagellack lackieren, da das Ergebnis sonst sehr lückenhaft und schmierig wird, da der Nagellack auf den Resten des Nagelhärters offensichtlich nicht haften kann.

Bei mir ist der Nagel nicht sofort härter gewesen, sondern erst ein bis zwei Tage später. Ich nehme an, dass der Nagelhärter den Nagel erst aufbauen muss, bevor er seine volle Wirkung entfalten kann.
Danach waren meine Nägel aber wirklich bruchfest und ich kann sogar mit dem Nagel voran gegen eine Wand rennen, was mir öfters passiert als gedacht ;D, und es passiert absolut nichts.

Es wird empfohlen den Nagelhärter einen Monat lang einmal wöchentlich aufzutragen, dann 4 Wochen zu warten, um die Anwendung dann bei Bedarf zu wiederholen.
Daran sollte man sich auch halten. Anfangs dachte ich "Egal, wird schon nichts passieren.".
Die Konsequenzen hatte ich nach zwei Wochen täglicher Anwendung. Meine Nägel waren so hart geworden, dass sie versuchten sich von der normalen, leicht gewölbten Form in eine gerade Form u begeben. Da dies nicht möglich ist, hatte ich heftige Schmerzen unter meinem Nagel und es fühlte sich an, als würde jemand versuchen meinen Nagel abzureißen. Das hat erst nachgelassen, nachdem ich einen Monat komplett darauf verzichtet habe. Also haltet euch daran! 





Kommentare:

  1. Ich hab ihn heute auch gekauft, allerdings für den Vater meiner Freundin, der sich immer beschwert, dass seine Nägel ständig brechen und splittern:D Bin mal gespannt wie es bei ihm wirkt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es super, dass der Nagelhärter transparent trocknet, sodass auch Männer, die wahrscheinlich größtenteils keinen Nagellack verwenden möchten, das Produkt benutzen können. Mal schauen ob es bei ihm funktioniert.

      Löschen
  2. Ab heute bei mir im Test :-) Dann weiß ich schonmal bescheid Ihn nicht täglich zu benutzen

    AntwortenLöschen