Freitag, 26. Dezember 2014

Catrice Ombre Top Coat


Catrice Ombre Top Coat
10ml für 2,95€
geöffnet 36 Monate haltbar



Für neue Nail Art Sachen bin ich ja immer zu haben, weshalb ich auch diesen Ombre Top Coat ausprobieren musste. Zwar habe ich vorher von vielen gehört, dass er nicht funktioniert, aber stur wie ich manchmal bin, wollte ich ihn trotzdem testen. Wie erwartet hat er mich enttäuscht :D.



Äußerlich ähnelt er den anderen Catrice Nagellacken. Eine zylinderförmige Flasche mit schwarzem Deckel. Auf diesem befindet sich eine kleine, bebilderte Anleitung, wie der Top Coat angewendet wird.
Zusammengefasst muss man zuerst einen hellen Nagellack auftragen und dann beim erstem Finger eine Schicht, beim zweitem Zwei, beim drittem Drei und so weiter.
Dadurch ergibt sich von Finger zu Finger ein Farbverlauf, der auf der Nagellackflasche noch sehr deutlich dargestellt wird, aber in Echt nur sehr schwach ausfällt.





Da viele Schichten aufgetragen werden müssen und der Top Coat nicht schon nach zwei Schichten deckend sein soll, ist die Konsistenz sehr flüssig und schwach pigmentiert.
Der Pinsel ist ziemlich breit und gut dazu geeignet um die hellrote Flüssigkeit einigermaßen gleichmäßig zu verteilen.





Als Untergrundfarbe habe ich einen weißen Nagellack genommen, da ich der Meinung bin, dass es so am besten zu erkennen ist und am wenigsten durch andere Farben verfälscht wird.
Also habe ich zuerst zwei Schichten eines weißen Nagellack lackiert.




Danach habe ich auf jeden Nagel, bis auf den Daumennagel eine Schicht lackiert. Diesen habe ich weiß gelassen.
Der Unterschied war nur minimal und kaum sichtbar.




Ich habe so weiter gemacht und eine weiter Schicht lackiert, wobei ich immer einen weiteren Finger ausgelassen habe.
Durch die sehr flüssige Konsistenz verlief der Topcoat schnell und ich musste darauf achten, dass ich nicht zu viel Flüssigkeit am Pinsel hatte. Obwohl ich mir Mühe gegeben habe, wurde das Ergebnis ungleichmäßig und streifig. Dies fällt jedoch nur auf, wenn man sich die Nägel aus der Nähe ansieht.
Von weiter weg ist nur der Ombre Effekt sichtbar, der zwar schwach, aber sichtbar ist.
Trotzdem bin ich nicht wirklich von diesem Produkt begeistert.
Andere werden es zwar kaum merken, dass es nicht ordentlich aussieht, doch mich stört es, da ich es mir anders vorgestellt habe.
Ich werde weiter rumprobieren, vielleicht mit anderen Farben oder Nagellacken, aber für´s Erste hat das Produkt versagt.







Hier könnt ihr noch ein paar Fotos des Endergebnisses anschauen. Wir ihr sehen könnt, ist der Nagellack seitlich am Nagel runtergelaufen , weshalb es an den Rändern rötlicher ist, als auf dem Nagel.
An einigen Stellen ist der Nagellack auch noch heller und das Weiß durchscheinender.

Ich kann ihn nicht empfehlen, außer wenn ihr, wie ich, unbedingt mal einen Ombre Top Coat ausprobieren möchtet ;).






Kommentare:

  1. Danke für Deinen Post!!

    xoxo Jacqueline
    www.hokis1981.blogspot.com

    AntwortenLöschen