Freitag, 5. Dezember 2014

NotD : Feather Manicure

Seit sehr langem habe ich kein NotD (Nail of the Day) mehr gemacht, da ich keine Begabung im Zaubern von tollen Designs habe und meine Nägel meist einfarbig lackiert sind.
Heute habe ich aber meine Festplatte aufgeräumt und dabei ein paar etwas ältere Fotos gefunden, die ich noch posten wollte. Deswegen kommt heute ein Beitrag zur Feather Manicure.
Entschuldigt bitte die Qualität der Fotos, aber vor vier Monaten hatte ich noch eine ganz andere Unterlage und zurückblickend finde ich meine Fotos schrecklich :D.





Gearbeitet habe ich mit einem Feather Manicure Set von Primark. Dieses dürfte mittlerweile nicht mehr erhältlich sein, aber ihr bekommt in jedem Bastelbedarf Federn in verschiedenen Farben, sodass ihr frei entscheiden könnt welche Farbe euch gefällt. Ich hatte halt dieses Set zuhause und habe es dann verwendet.





Auf einer Anleitung wird das empfohlene Vorgehen beschrieben. Ich habe aber auch noch Schritt für Schritt alles mitfotografiert und werde das noch erklären.




Enthalten waren diese Produkte:



























  • Ein brauner Nagellack (Ihr könnt jede beliebige Farbe verwenden)
  • Ein klarer Topcoat (Ist auch überall erhältlich)
  • Ein kleiner Karton mit braunen Federn (Bastelbedarf)
  • Zwei Rosenholzstäbchen (Gibt es beispielsweise von essence)
  • Eine Nagelfeile (Bei vielen Marken erhältlich)
  • Eine kleine Schere (Die wird wohl jeder zuhause haben)

Zusätzlich habe ich für die Maniküre noch den Fast Culticle Remover von essence, den protecting base coat von essence und ultra strong nail hardener von p2 verwendet, da diese Produkte bei mir bei jeder Maniküre im Einsatz sind.

































Step 1 : Zuerst habe ich meine Nagelhaut mit dem Fast Culticle Remover von essence aufgeweicht
und dann die Nagelhaut mit den enthaltenen Stäbchen zurückgeschoben.
Danach habe ich eine dünne Schicht des p2 Ultra Strong Nail Hardeners lackiert und ihn einziehen lassen.






Step 2 : Dann wurde der protecting base coat von essence aufgetragen.







Step 3 : Nachdem der Base Coat trocken war, habe ich erst eine Schicht und nach kurzer Trockenzeit eine zweite des braunen Nagellackes lackiert.






Step 4 : Nun habe ich mir ein paar Federn rausgesucht und einen kleinen Teil an der Spitze rausgeschnitten, den ich verwenden wollte.





Step 5 : Jetzt habe ich eine dünne Schicht Topcoat lackiert und die Feder, bevor er getrocknet war, darein gelegt und vorsichtig angedrückt.
Bevor weitergearbeitet wird, sollte der Topcoat komplett getrocknet sein, ansonsten passiert euch dasselbe wie mir, die Feder rutscht auf dem Nagel umher und ihr könnt alles nochmal neu machen.
































Step 6 : Wenn der Nagellack gut getrocknet ist, könnt ihr mit einer scharfen Schere vorsichtig die überstehenden Federn abschneiden und den Rest mit einer Nagelfeile abfeilen.
Danach habe ich noch eine Schicht Topcoat aufgetragen und alles gut trocknen lassen.








Und schon seid ihr fertig!!!!
Ich habe für 4 Finger, der Rest wurde normal lackiert, knapp eine Stunde benötigt und es sah wirklich toll aus.
Einige Federn habe ich aber nicht vernünftig angedrückt, weshalb sie leicht abstanden und mit der Zeit auch nicht mehr schön aussahen. Darauf solltet ihr wirklich achten!

Kommentare:

  1. Was für eine coole Idee. So etwas habe ich noch nie gesehen, sehr kreativ! :)

    Liebe Grüße und eine schöne Nacht noch. :D

    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :).
      Ursprünglich wurde diese Feather Manicure meines Wissens nach von Ciate erfunden und danach von vielen verschiedenen Marken kopiert.
      Da mir das Ciate Set mit knapp 20€ viel zu teuer war, bin ich froh dieses hier gefunden zu haben.

      Liebe Grüße Laura

      Löschen